Campingordnung - Jesolo Camping Village

Die Direktion behält sich das Recht vor, diesen Regeln weitere Vorschriften hinzuzufügen, die jederzeit erlassen und veröffentlicht werden können, um der Verbesserung der Anlage zu dienen.

Art. 1 – CHECK-IN

Bei Ankunft am Campingplatz müssen die Gäste einen gültigen Ausweis/Pass vorlegen und den Meldeschein der örtlichen Behörde für öffentliche Sicherheit unterschreiben. Bitte überprüfen Sie das Papier, um festzustellen, dass die Angaben hinsichtlich dem Fahrzeug und der angegebenen Personen richtig sind.
Es wird Ihnen ein persönlicher Erkennungsausweis (einen Ausweis oder ein Armband) ausgehändigt, der nicht übertragbar ist, und den Sie während des gesamten Aufenthaltes auf dem Campingplatz immer bei sich tragen müssen. Dieser Ausweis ermöglicht das Eingehen Eingang und den Aufenthalt in Jesolo Mare Camping Village und muss am Eingang vorgezeigt werden. Bei Bedarf kann er vom beauftragten Personal überprüft werden. Außerdem wird ein Autoschein ausgehändigt, der den Gästen die Einfahrt erlaubt und mit dem den Vorschriften für den zugeteilten Parkplatz zugestimmt wird.
Personen, die auf dem Campingplatz ohne die nötigen Genehmigungen eingehen/gefunden werden, werden wegen Hausfriedensbruchs gemäß Art. 614 des italienischen Strafgesetzbuches angezeigt.
Die Direktion behält sich das unanfechtbare Urteil vor, unerwünschte oder überzählige Personen abzuweisen.
Die Gäste, die an- oder abfahren, müssen dies auf Anordnung der Öffentlichen Sicherheit den Angestellten am Check-in mitteilen und den persönlichen Ausweis (Ausweis oder Armband) und Auto-Pass an sich nehmen und/oder abgeben. Nicht mitgeteilte Abfahrten werden nicht als solche berücksichtigt und mit der entsprechenden Tagesgebühr in Rechnung gestellt, inklusiv Kurtaxe. Alle Ausweise und Armbänder müssen bei Abfahrt zurückgegeben werden
Bungalows und Mobilheime stehen den Gästen ab 17:00 Uhr des Ankunftstages zur Verfügung und
müssen vor 10:00 Uhr des Abfahrtstages geräumt werden. Der ausgehändigte Schlüssel ist bei Abreise abzugeben. Die Stellplätze stehen ab 12:00 des Ankunftstages zur Verfügung, die Abreise muss bis spätestens 12:00 des Abfahrtstages erfolgen.

Art. 2 – BESUCHER

Die Direktion behält sich das Recht vor, das Eingehen von Tagesbesuchern zu gestatten, wenn es sich um Gäste von bereits angemeldeten Personen handelt.
Die Besucher dürfen die Anlage nur nach Abgabe eines gültigen Ausweises betreten. Kurze Besuche (max. 1 Stunde) sind kostenlos, müssen jedenfalls dem Empfangsbüros angegeben werden. Für Besuche länger als 1 Stunde muss der Besucher den entsprechenden Tagessatz zahlen und einen Besucherschein (Ausweis oder Armband) bei sich tragen.
In jedem Fall ist der Besuch von Minderjährigen, die nicht von Erwachsenen begleitetet werden, nicht erlaubt.
Tagesbesucher haben von 8:00 bis 22:00 Zutritt auf die Campinganlage. Der angemeldete Gast muss, sich versichern, dass seine Besucher von der Direktion autorisiert worden sind, und ist für deren Verhalten innerhalb des Campinggeländes verantwortlich.
Personen, die auf dem Campinggelände ohne die nötigen Genehmigungen gefunden werden, werden wegen Hausfriedensbruchs gemäß Art. 614 des italienischen Strafgesetzbuches angezeigt.

Art. 3 – WAHL UND BENUTZUNG VON STELLPLÄTZEN UND WOHNEINHEITEN

Die Stellplätze und Unterkünfte werden vom beauftragten Personal zugeteilt. Aus organisatorischen Gründen behält sich die Direktion das Recht vor, die Nummer des zugeteilten Stellplatzes oder der Wohneinheit jederzeit – auch nach Zusendung der Bestätigung – zu ändern. Alle mitgebrachten Gegenstände müssen innerhalb der begrenzten Stellplätze/Unterkünfte ordentlich aufgestellt werden und dürfen nicht den benachbarten Platz einnehmen, die Wege behindern oder den gemeinsamen Raum besetzen. Das Auto muss immer innerhalb der Abgrenzungen des eigenen Stellplatzes geparkt werden oder,für die Unterkünfte, auf dem zugeteilten Parkplatz. Jeder Wechsel von Stellplatz muss von der Direktion oder dem beauftragten Personal genehmigt werden. Die Direktion und das beauftragte Personal sind befugt, jederzeit die Unterkünfte zu betreten, auch bei Abwesenheit des Gastes.

Art. 4 – MINDERJÄHRIGE

Die Erwachsenen sind für das Verhalten der Minderjährigen verantwortlich, die die Ruhe noch die Sicherheit der anderen Gäste beeinträchtigen nicht dürfen. Minderjährigen ohne Begleitung eines gesetzlich verantwortlichen Erwachsenen ist der Zutritt auf den Campingplatz untersagt. Kleinkinder müssen im Sanitärbereich, im Schwimmbad, und während der Benutzung jeglicher Einrichtungen der Anlage von einem Erwachsenen begleitet und beaufsichtigt werden. Den Kindern ist verboten, elektrische Fahrräder und elektrischer Motorroller zu benutzen. Die Direktion lehnt jegliche Verantwortung diesbezüglich ab.

Art. 5 – HAUSTIERE

Haustiere sind zahlungspflichtig. Maximal 2 Haustiere pro Stellplatz oder Wohneinheit (nur in denen für Haustiere vorgesehenen Einheiten) sind zugelassen. Der Zutritt zum Strand (nach gesetzlicher Bestimmung Nr.27/2000 und der entsprechenden Gemeindeordnung), ins Schwimmbad, in den Sanitärbereich und auf den Spielplatz ist allen Haustieren untersagt. Es ist Pflicht, die Tiere an der Leine zu halten und ihnen bei Bedarf einen Maulkorb anzulegen. Die Direktion behält sich das unanfechtbare Urteil vor, aggressive oder gefährliche Hunde nach ihrem unanfechtbaren Urteil nicht zu akzeptieren. Sie dürfen nicht allein auf der Stellplatz/in der Unterkunft gelassen werden und es muss sichergestellt werden, dass sie die anderen Gäste nicht stören. Die Haustierbesitzer müssen die Notdurft ihrer Tiere mit einer dafür vorgesehenen Schaufel oder Tüten sammeln. Tierbesitzer können ihre Tiere nur in den ausgeschilderten Waschzonen waschen. Der Besitzer haftet gänzlich für den vom Haustier an Dritte zugefügten Schaden.

Art. 6 – VERKEHRSMITTEL

Zum Gewähren der Ruhe und Sicherheit aller Gäste bitten wir darum, die Benutzung der Autos und Motorräder innerhalb des Campinggeländes zu begrenzen. Sollte es dennoch nötig sein, wird gebeten, in Schritttempo zu fahren. Von 23.30 bis 7.00 und von 13.00 – 15.00 Uhr ist jegliche Benutzung von Fahrzeugen strengstens verboten. Alle Autos innerhalb der Campinganlage und des am Eingang nebenliegenden Parkplatzes brauchen einen Parkausweis. Die Fahrzeuge ohne Parkausweis oder diejenigen, in denen er nicht sichtbar ist, werden ohne Vorwarnung abgeschleppt. Die Verantwortung und Kosten dafür übernimmt der Wagenbesitzer. Auf dem Hauptplatz des Campingplatzes ist es strengstens verboten, mit irgendwelchem Fortbewegungsmittel mit Rädern zu fahren (Fahrrad, Skateboard, Tretroller etc.), ausgenommen sind Rollstühle, Kinderwägen und Dienstfahrzeuge der Campinganlage. Minderjährigen ist die Benutzung elektrischer Fahrräder und elektrischer Motorroller untersagt.

Art. 7 – RUHEZEIT

Aus Respekt vor den öffentlichen Ruhezeiten auf der Campinganlage bitten wir alle Gäste, ruhestörende Verhaltensweisen, Aktivitäten, Spiele und Geräte zu vermeiden, die die anderen Campinggäste belästigen könnten. Von 13:00 bis 15:00 und von 23.30 bis 7:00 sind laute Geräusche untersagt, die die umliegenden Gäste in ihrer Ruhezeit stören könnten. Auf diesem Grund ist in dieser Zeitspanne verboten, Zelte oder Ähnliches auf- oder abzubauen und Radio zu laut zu hören oder fernzusehen. Ebenso sind Lärm, Schreie und laute Spiele verboten. Die Direktion behält sich das Recht vor, die Gäste unverzüglich zu entfernen, die nach unanfechtbaren Urteil der Direktion die Ruhe anderer Gäste stören oder gegen die oben erwähnten Regeln verstoßen.

Art. 8 – UMWELTSCHUTZ – MÜLLENTSORGUNG – BRANDVERHÜTUNG

Aus Respekt zur Umwelt und für dessen Erhaltung ist es strengstens verboten: Einrichtungen oder Pflanzen zu beschädigen; Furchen in den Boden zu ziehen; Reinigungsmittel, Treibstoff, kochende, salzige oder zu entsorgende Flüssigkeiten auf den Boden zu gießen oder zu verschütten;Trinkwasser zu verschwenden oder unangemessen zu verwenden; Abzäunungen anzubringen; jegliche Gegenstände an Pflanzen und Bäumen anzubringen; Seile in Mannshöhe zu befestigen oder andere Gegenstände, die eine potenzielle Gefahr darstellen oder andere behindern können; Chemietoiletten außerhalb der dafür vorgesehenen Bereiche zu entleeren. Gemäß den neuen Bestimmungen zur Sicherheit der Gäste und gegen Umweltverschmutzung ist das Grillen mit Brennholz oder Holzkohle nicht gestattet. Die Benutzung eines Gasgrills ist jedoch erlaubt (Gasflasche vom Typ “Campingaz” – Gasgemisch für Campingzwecke gemäß den geltenden Bestimmungen, Große max. 5 Kg). Es dürfen keine defekten Elektrogeräte oder beschädigte Leitungen benutzt werden. Die Direktion bittet darum, sich sehr genau an die Beschreibungen zur Konformität der zu verwendenden Geräte zu halten und deren Zustand zu überprüfen. Ins Detail: Auf jedem Stellplatz ist eine einzige Gasflasche für maximal 25 Liter zugelassen. Für das Aufstellen von Zelten und Veranden dürfen ausdrücklich nur unbrennbare Materialien mit CE-Zertifizierung verwendet werden. Zur Müllentsorgung stehen zwei „Recycling-Inseln“ zur Verfügung, auf denen sich diverse Container zur Mülltrennung befinden: Papier, Glas, Aluminium, Plastik und Restmüll. Wir bitten all unsere Gäste, ihren Müll richtig zu entsorgen.

Art. 9 – POST – VERLORENE GEGENSTÄNDE

Bitte wenden Sie sich wegen Ihrer Post an die Rezeption. Diese darf nur persönlich vom Empfänger abgeholt werden. Nach sieben Tagen wird die nicht abgeholte Post an den Absender zurück-geschickt. Gefundene verlorene Gegenstände müssen der Rezeption für die notwendige gebührenden Überprüfungen gebracht werden. Es wird empfohlen, auf persönliche Gegenstände achtzugeben und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. An der Rezeption gibt es einen Service, um Bargeld zu hinterlegen. Die Direktion übernimmt keine Verantwortung für eventuelles Abhandenkommen, Diebstähle oder Warenunterschlagung.

Art. 10 – STROMVERSORGUNG

Die elektrische Stromversorgung der Stellplätze wird je nach Verbrauch der Geräte (mit geringem Stromverbrauch) berechnet. Einen Lichtanschluss bekommen nur diejenigen, die über normgerechte CEE-Kabeln und Steckdosen verfügen.

Art. 11 – BENUTZUNG GEMEINSCHAFTLICHER EINRICHTUNGEN, STRANDES UND SCHWIMMBADES

Die Nutzung aller gemeinschaftlichen Einrichtungen des Feriendorfes, wie zum Beispiel das Schwimmbad, der Spielplatz, das Volleyballfeld usw., erfolgt auf Gefahr und Risiko des Benutzers. Die Vorschriften zur Benutzung hängen jeweils an der Einrichtung aus. Die Benutzung von Sonnenschirmen am privaten Strand ist immer – falls nicht anderweitig vereinbart – zahlungspflichtig. Die von der Hafenbehörde von Venedig ausgehängten geltenden Bestimmungen müssen eingehalten werden. Bei der Benutzung des Schwimmbades und dem Poolbereich muss man den Vorschriften des beauftragten Personals und den eventuell dort ausgehängten Regeln folgen.

Art 12 – ANSTECKENDE KRANKHEITEN

Jede ansteckende Krankheit, die nach Aussage des Arztes für die anderen Campingbewohner oder Personal gefährlich sein könnte, muss sofort der Direktion mitgeteilt werden.

Art 13 – VERWEISUNG

Die Direktion behält sich das Recht vor, jemanden mit sofortiger Wirkung vom Campinggelände zu verweisen, wenn dieser – nach unanfechtbarem Urteil der Direktion – gegen die Vorschriften verstößt oder er die Harmonie des gemeinschaftlichen Lebens auf dem Campingplatz gestört und damit dem gemeinschaftlichen Miteinander der anderen Campinggäste geschadet hat.